Two weeks in Tel Aviv
– A Visual Diary

TEL AVIV – APRIL 10th 2018

 

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Spontane Entscheidungen sind oftmals doch die besten. Das ewige Grau Deutschlands drängte mich – fast schon etwas aufdringlich – in etwas wärmere Gefilde. Mal wieder. Aber warum auch nicht. Ist die Reise nach Miami doch nun auch schon wieder einige Zeit her. Tel Aviv sollte es also sein. Ein Ort, den ich mir tatsächlich nicht alleine ausgesucht habe. Der mir auch – ganz offen gesagt – gar nicht so richtig präsent war. Vielmehr war es mein Bruder, der mich auf den Vorschlag brachte. Und schließlich auch mit uns verreiste. Die Idee war, nicht lange zu fliegen, aber doch an einem warmen Ort sein. In einer Stadt. Wir wollten etwas Trubel, aber auch Strand und Ruhe. Einen Ort, von dem man aber auch leicht in die Natur oder umliegende Orte fliehen kann – sollte der Großstadttrubel uns doch etwas zu viel werden. Nun, Tel Aviv ist zwar eine Großstadt. Doch eine sehr entspannte. Viel verläuft sich. Die Straßen scheinen nie überfüllt zu sein. Alles ist in eine angenehme und entspannte Atmosphäre gehüllt. Ich hatte keine Erwartungen, keine bestimmten Vorstellungen oder Bilder im Kopf. Wenn ich bisher an Tel Aviv dachte, dann drehte sich alles um Bauhaus-Architektur. Das war es dann aber auch schon wieder. Ich habe mich einfach leiten lassen. Was ich vorfand: Sehr offene und zuvorkommende Menschen, lange Gespräche – sei es auf der Straße, auf einer Parkbank oder im Bus. Wirklich fabelhaftes Essen. Schöne Strände, Märkte und Straßenzüge. Doch besonders die Menschen haben mich in ihren Bann gezogen. Ihre Sichtweisen und Einstellungen sind inspirierend. Ihre Offenheit einfach nur unglaublich. In Tel Aviv wird das Leben mit all seinen Facetten genossen und ausgekostet. Ich habe wohl noch nie so eine lebendige Stadt kennengelernt. 

Das schöne an Tel Aviv ist, dass sich die Stadt perfekt zu Fuß erkunden lässt. Und das sollte man auch tun. Von der Innenstadt, der Gegend rund um den Rothschild Boulevard, bis nach Old-Jaffa ist es nicht weit. Das benachbarte Viertel Neve Tzedek wirkt wie eine Oase in der Stadt. Fast schon etwas ländlich-kleinstädtisch. Wären da nicht die Wolkenkratzer in der Ferne, die einen direkt wieder an die Realität der Großstadt erinnern. Meine Lieblingsspots der Stadt: das BAUHAUS CENTER, Gordon Beach, das Eis bei ANITA und natürlich Hummus im HUMMUS HABAIT.

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

Tel Aviv Visual Story in Black and White

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

One Comment

  1. Very interesting photos, thanks for sharing. The black and white stands in such contrast to the bright sunlight of the city, it makes me view the city in a completely different way….