WONDERMAGS: OUR TRIPS ACROSS THE USA

UNITED STATES – AUGUST 30th 2016

 

The Dashing Rider Our Trips Across The USA Roadtrip Recap

 

Wenn ihr The Dashing Rider schon eine ganze Weile lest, dann ist euch sicherlich aufgefallen, dass sich hier seit einiger Zeit visuell etwas geändert hat. Bzw. stecke ich aktuell noch immer in einem Änderungsprozess. In letzter Zeit ist es mir immer wichtiger geworden, dass mein Content (neben dem inhaltlichen) einen visuellen Mehrwert hat. Ich bin kein Freund des schnellen Bildes und versuche mich schon seit längerer Zeit mit einer etwas künstlerischen Herangehensweise abzuheben.

Ich weiß, dass das manchmal ein kleiner Kampf ist – erst kürzlich sagte mir eine Freundin, dass sie doch eigentlich nur die Outfits sehen möchte. Ganz einfach. Ohne Schnickschnack. Für perfekte Bilder und Editorials könnte man sich ja auch einfach die Vogue kaufen. Dem widerspreche ich – denn meine Persönlichkeit bleibt natürlich. Und dazu gehört auch meine Liebe zur Fotografie und meine Kreativität die ich ausleben möchte. Da kann ein Bild auch gerne mal bewusst körnig sein, nur einen Teil zeigen oder komplett ohne Farbe auskommen. Ähnlich ist es mit Texten. Manchmal bin ich mir nicht sicher, ob mein Geschreibsel gelesen wird oder ob euch ein schnelles Outfit einfach lieber ist. Ich bewege mich immer zwischen dem Visuellem und dem geschriebenen Wort. Ich mag beides. Und beides ist ein Teil von mir und macht meiner Meinung nach einfach guten Content aus. Content der bleibt. Den man sich gerne anschaut und gerne konsumiert.

Daher liegt mir das Projekt Wondermags ganz besonders am Herzen. Die noch recht junge App bietet Bloggern und Autoren eine Plattform zum publizieren – ganz egal ob bereits bestehender Blog-Content oder ganz neue Stories: auf Wondermags können Autoren ihren Geschichten, Guides und co. einen Hochglanz-Look verpassen. Angeboten werden die Mags in einem virtuellen Kiosk, wo sie ganz easy als E-Magazin auf Tablet und co. runtergeladen werden können – aktuell sogar noch kostenlos! Für mich kommt das Konzept gerade richtig um ein paar Geschichten unserer US-Reisen gebündelt in einem Magazin zu publizieren. Das Mag gibt es übrigens direkt hier – und das kostenlos! Für mein nächstes Magazin gibt es dann ein Mode-Thema – versprochen! 

ENG // If you’re a reader of my blog since a while, then you probably noticed, that I changed my visual style a bit into a more creative way. In the last couple of months I decided to put more creativity into the way I take pictures and edit them. Sometimes It seems to be very hard to find the right way: recently I had a chat with a good friend of mine and she told me that she prefer to see simple looks. Nothing else. No creativity. No black and white pictures. Just a simple picture of my outfit. To be honest, that wouldn’t make me happy. To me (style) blogging is so much more than just uploading a simple outfit picture. I want to be unique and I don’t want to loose my creative vein. This is one of the main reasons why I support the recently launched app called Wondermags. Bloggers and other authors are able to publish their stories and articles on this platform in some easy steps. It came very useful to publish a little recap of visual stories from our us-trips in one magazine. Unfortunately it’s in german, but it also features a lot of pictures from our travels. I hope you enjoy – yep, it’s also for free! 

The Dashing Rider Our Trips Across The USA Roadtrip Recap

- In Zusammenarbeit mit WONDERMAGS -
All thoughts & ideas are 100% my own. Thank you so much for supporting partner posts and brands that supports this blog

 

 

SUNDAY ARRIVALS | LAST DAYS OF SUMMER

AUGUST 28th 2016

 

The Dashing Rider Seventies Outfit Style Idea

The Dashing Rider Seventies Outfit Style Idea

1 GOLDEN LOAFER | 2 BLACK LACE TEA DRESS | 3 LEATHER TRIMMED STRAW FEDORA | 4 ROUND CROSSBODY BAG | 5 VINTAGE INSPIRED HOOP GOLDEN EARRINGS | 6 NUDE LACE BLOUSE | 7 CAT-EYE ACETATE AND GOLD TONE SUNGLASSES | 8 BLACK FLARED JEANS | 9 LEOPARD LEATHER BOOTS | 10 WHITE RUFFLED TUNIC | 11 PYTHON EFFECT LEATHER BELT 

Ich bin ihnen irgendwie verfallen: den Spitzenblusen! Ich weiß gar nicht so recht wieso, bin ich doch sonst alles andere als eine Romantikerin. Aber ich denke dabei auch vielmehr an leicht Western- und Seventies inspirierte Looks – kombiniert mit Jeans, Leder, Boots und co. Mittlerweile ist das helle Exemplar von SET ein Dauerbrenner in meinem Kleiderschrank und der schwarze SELF-PORTRAIT Ripoff von VILA kommt oft in Kombinationen mit Lederröcken zum Einsatz. Endet hier schon meine Liebe? Nein, denn VILA hat es mal wieder geschafft und zieht mich mit seinem Shirt Virasmi erneut auf die Spitzenbluse-Seite. Bestellt ist das gute Stück bereits.

Ein weiterer Favorit in dieser Woche ist die schwarze Cropped Jeans von RAG AND BONE – und das mit genau dem richtigen Level an “Flare”-Schlag an den Beinen. Mehr finde ich leider dann irgendwie auch nicht mehr so schön. Wie steht ihr dazu? Zusammen mit den genialsten Boots der letzten Woche – den MIISTA Adrianne – und der weißen Tunika von EDITED THE LABEL würde ich jetzt liebend gerne in einem Komplett-Look aus dem Haus stampfen (okay, wenn nicht gerade über 30 Grad wären). Ein bisschen Bling, Gold und leichten Kitsch gibt es in dieser Woche auch: die runden Ohrringe von SYLVIA TOLEDANO, die goldenen Loafer von TOD’S und der Schlangeneffekt Gürtel von SAINT LAURENT sind hier ganz klar meine Favoriten. Habt ihr Lieblingsteile? 

ENG // Yes, I am addicted to lace blouses! I really don’t know why, because I’m not a romantic girl. But when it comes to lace blouse I think of a more edgy way – like western-prairie inspired looks with a lot of leather, suede and booties. One of my favorite lacy blouses in my closet are from SET and VILA. A new crush is the white lace shirt – from VILA again. This week I also love the the black flared crop-jeans from RAG AND BONE, the leopard mid-heel booties from MIISTA and the white ruffled tunic from EDITED THE LABEL. If you’re into a bit of bling-bling: my current faves are the hoop earrings from SYLVIA TOLEDANO, the golden slipper from TOD’S and the snake-effect waist belt from SAINT LAURENT. Do you have faves this week? 

 

Shop This Post Icon

PINSTRIPED

HOME – AUGUST 24th 2016

 

The Dashing Rider Pinstripe Dress

The Dashing Rider Pinstripe Dress

The Dashing Rider Pinstripe Dress

The Dashing Rider Pinstripe Dress

The Dashing Rider Pinstripe Dress

The Dashing Rider Pinstripe Dress

The Dashing Rider Pinstripe Dress

The Dashing Rider Pinstripe Dress

 

Dress c/o DEZZAL | Bag GUCCI (also AVAILABLE HERE) | Sunglasses CÉLINE (BUDGET VERSION HERE) | Shoes MANGO (sold out) similar in BLACK HERE or HERE 

Off-Shoulder – ich weiß nicht, ob der Moment irgendwann noch kommen wird, aber momentan habe ich mich noch nicht satt gesehen. Vermutlich liegt es auch einfach daran, dass durch die freien Stellen, meine Schultern auch endlich mal etwas Sonne abbekommen. Die – im Gegensatz zu meinem restlichen Körper – noch immer etwas heller sind. Mal sehen, ob ich es dieses Jahr noch schaffe ein bisschen nach zu bräunen. Vielleicht sollte ich mir aber auch einfach für den Herbst /Winter einen Flug ins Warme buchen.

Zurück zum Kleid: ihr wisst ja, dass ich absolut kein Girlie-Typ bin, aber – trotz des sehr mädchenhaften Schnittes – liebe ich dieses Kleid. Ohne viel Tam Tam und Aufwand ist man schnell angezogen (es gibt nichts Besseres im Sommer!). Um nicht zu Girlie zu sein, könnte man den Look z.B. auch sehr gut mit derben Boots wie den BALENCIAGA Ceinture brechen. Und der Kauf der GUCCI Dionysus hat sich tatsächlich mal wieder bestätigt: ich trage die Tasche  mittlerweile ununterbrochen und sie passt einfach zu fast jedem Teil in meinem Kleiderschrank (und ist eine schöne Ergänzung zu meinen sonst eher schlichteren Designer-Handtaschen). Mehr Outfits mit der Dionysus gibt es z.B. hier und hier. Wie gefällt euch der Look? 

ENG //  Off-shoulder – definitely a trend I’m not sick of yet. Probably it’s the fact that my shoulders are not that tanned, compared to the rest of my body. During hot summer days I mostly try to wear off-shoulder dresses and blouses, because I love the light and relaxed feel of exposed shoulders. I wear the dress with my GUCCI Dionysus bag (so versatile! Find more looks here and here), old MANGO sandals and sunglasses from CÉLINE. I hope you like my off-shoulder-summer look!

 

Shop This Post Icon

 

SUNDAY ARRIVALS | THAT 70S SHOW

AUGUST 21st 2016

 

The Dashing Rider Splash Shopping Picks Header The Dashing Rider Shopping Picks Pre Fall 2016

1 BLACK ZIP BEAUTY BAG | 2 MERINO WOOL TURTLENECK KNIT TOP | 3 GOLD TONE RESIN EARRINGS | 4 WHITE WRAP SKIRT | 5 VINTAGE INSPIRED SUNGLASSES | 6 CROC EFFECT BLACK BELT | 7 BLACK LEATHER LACE-UP BOOTIES | 8 WHITE SIMPLE SLEEVELESS BLOUSE | 9 NUDE KNIT JUMPER | 10 SUPER SENSITIVE FACE FOAM | 11 VELVET GOLDEN MONOGRAMME CROSSBODY

 

 

Steht ihr aktuell bzw. noch immer auf die Seventies, so wie ich? Auch in den Herbst hinein werden uns viele schöne Teile mit leichten Siebziger-Jahre Touch begleiten. Passend dazu habe ich letzte Woche das wohl schönste Strickkleid der Saison gefunden: der schwarz-weiße Merino-Pullover (für mich und meine Körpergröße definitiv ein Kleid) von & OTHER STORIES verdreht mir aktuell den Kopf. Und erinnert mich mal wieder daran, dass ich definitiv viel öfter bei dem Schweden vorbeischauen muss.

Passend dazu gibt es bei SHOPBOP aktuell den perfekten – vielleicht sogar noch schöneren – Dupe zu den SAINT LAURENT Cat Booties. Die “Knight Boots” von SIGERSON MORRISON (generell ein Shoe-Label “to watch”) haben es mir momentan besonders angetan. Der Absatz hat die perfekte Höhe, spitzes Design und dann auch noch zum Schnüren! UND sie passen auch noch wunderbar zum Kleid von & OTHER STORIES, oder? Die Boots sind jedenfalls auf meiner Fall-Wishlist gelandet. Da es morgens mittlerweile schon wieder etwas kühler ist, halte ich in letzter Zeit vermehrt Ausschau nach simplen-dünnen Strickpullovern. Bei DRYKORN habe ich bereits Anfang des Monats einen Begleiter für den Herbst gefunden (hier im Outfit). Und auch bei MANGO gibt es aktuell einige Favoriten: die MOSCU-Reihe besteht aus einfachen Pullovern mit Zopfmuster, die genau nach meinem Geschmack sind: simpel, einfach aber – richtig kombiniert – absolut nicht langweilig. Ein paar Accessoire-Crushes sind in dieser Woche natürlich auch wieder mit dabei: da ich mich in letzter Zeit immer mehr mit Ohrringen anfreunde, statte ich den Schmuckabteilungen in meinen liebsten Stores immer öfter einen Besuch ab. In dieser Woche hat es ISABEL MARANT mal wieder geschafft und die Resin Ohrringe sind auf meiner Wishlist gelandet. Weitere Favoriten in dieser Woche: das CHANEL Beauty Case (würde ich auch als Handtasche tragen), die 70s-inspirierte Sonnenbrille von DITA (beides via PRELOVEE) und der Gürtel in Schlangenoptik von STELLA MCCARTNEY. Wie sieht’s bei euch aus? Noch im 70s-Vibe oder habt ihr euch schon satt gesehen?

ENG // Are you still into that seventies trend? To be honest: I am! I currently can’t get enough of slightly and chic inspired seventies and vintage looks. Last week I stumbled upon the merino wool knit dress from & OTHER STORIES an totally felt in love. It’s perfect, right? I have always been a fan of the SAINT LAURENT Cat booties but I found a style at SHOPBOP, which looks even better: the “knight boots” from SIGERSON MORRISON seems to be perfect: a chunky heel, pointy toes and some kind of witchy vibes – I love that! More faves from the week are the ISABEL MARANT resin earrings, the vintage CHANEL beauty case, a 70s inspired pair of sunnies and a croc-effect belt from STELLA MCCARTNEY. What about you? Are you still loving the current seventies trend?

 

Shop This Post Icon