WEEK NO. 39

HOME – SEPTEMBER 30th 2016

 

The Dashing Rider Palm Springs Roadtrip

The Dashing Rider Palm Springs Roadtrip

 

Diese Woche stand komplett unter dem Motto “Wieder-Einlebungsphase” – der Herbst hat uns voll erwischt und der Jetlag mag auch nach sechs Tagen noch nicht so richtig verschwinden. Irgendwie ist die Rückreise aus dem Westen nie so leicht – nicht nur körperlich. Daher ist diese Woche nicht viel passiert. Ich versuche mich wieder zurechtzufinden. Versuche tagsüber wach zu bleiben. Die beste Überraschung der Woche erwartete mich von den lieben Zwillingen Desi & Nisi von TEETHAREJADE – zusammen mit MISTER SPEX haben die beiden zwei fantastische Brillen designed. Das Modell Nisi ist kürzlich bei mir eingezogen und hat seit dem meine andere Tagesbrille ersetzt. Liebsten Dank an euch #soproudofyou! Neu ist ebenfalls der Brush-Print von DESENIO, der jetzt unser Wohnzimmer ziert. 

Aktuell sortiere ich noch immer unsere Bilder vom Mini-Roadtrip. Dieses Mal habe ich gar nicht so viel fotografiert wie sonst, da die Reise mehr Urlaub als Content-Reise sein sollte. Aber ganz konnte ich es mir doch nicht nehmen lassen – die Umgebungen waren einfach zu schön. In der nächsten Woche wird es dann endlich auch meinen kleinen Guide zu Palm Springs geben. Bei dem aktuellen Wetter definitiv noch ein kleiner Lichtblick Richtung Sommer. Posts aus dieser Woche: EL CORTEZ und A TOUCH OF MAXIMALISM. Song der Woche: Phosphor – Skull.

ENG // This weeks focus: getting rid of that jetlag! Everytime I come back from a western trip the first few days are horrible. I am always tired during the daytime – even six days after my arrival here in Germany. So this week was all about trying to stay awake and getting stuff done. One of the best surprises reached me from the beautiful Desi & Nisi from TEETHAREJADE: the girls designed two amazing pairs of glasses with MISTER SPEX – and one of them now replaced my current glasses. Thank you so much, ladies #soproudofyou! I’m also still flipping through my photographs from our trip. More soon here in the blog! Posts from this week: EL CORTEZ and A TOUCH OF MAXIMALISM. Song of the week: Phosphor – Skull.

Shop This Post Icon

EDITORS PICKS | A TOUCH OF MAXIMALISM

SEPTEMBER 29th 2016

 

The Dashing Rider Fall 2016 Arrivals

The Dashing Rider Fall 2016 Arrivals

 

1 GREEN MIDI SKIRT | 2 GOLDEN RING | 3 GREY BELTED CARDIGAN | 4 EMBROIDERED SHEARLING SLIPPERS | 5 DAVINES OI SHAMPOO | 6 SIXTIES INSPIRED BOOTS | 7 BLACK WIDE LEG CULOTTE | 8 MINI LEATHER AND SUEDE SHOULDER BAG  | 9 NUDE MIRRORED SUNGLASSES

Auch als Freundin des Minimalismus darf es bei mir manchmal etwas mehr sein. So stehe ich in letzter Zeit sehr auf eher auffälligen Schmuck, hier und da ein paar Stickereien und meine etwa zwei Jahre alten CHLOÉ Susanna Boots sind aktuell auch wieder vermehrt im Einsatz. Das gute daran? Wenn man sonst eine eher schlichte bzw. klassische Garderobe hat, sind den Kombinationsmöglichkeiten quasi keine Grenzen gesetzt.

Meine liebsten “Maximalism”-Stücke sind aktuell die bestickten Slipper von SANAYI313 (ich liebe den Mix aus Schurwolle und Spinnen-Stickerei), die Samt-Loafer von ALEXANDER MCQUEEN mit Kristallstickereien und die goldenen Riesenohrringe von AURÉLIE BIDERMANN. Zusammen mit eher schlichteren Pieces, wie schwarzer Culotte oder simplen Strickpullover, lassen sich die Teile wunderbar kombinieren – ohne dabei “too much” zu sein. Also ganz genau mein Geschmack. Weitere aktuelle Favoriten sind der dunkelgraue Cardigan mit Gürtel von MANGO, der khakifarbene Rock von HARMONY (so Seventies!) und die verspiegelte Sonnenbrille von ACNE STUDIOS.

ENG // Even if I’m more into minimalistic looks and styles, sometimes I like to add some chunky jewelry or embroidered pieces to my wardrobe. My latest favorites are the nude shearling slippers with spider motif from SANAY313, the midnight inspired loafer with crystal embellishment from ALEXANDER MCQUEEN and the huge golden hoop earrings from AURÉLIE BIDERMANN. All those pieces can easily be worn with simple and classic wardrobe staples – like a pair of black culottes or a simple nude knit jumper. More current favorites this week: the dark grey belted cardigan from MANGO (looks so cozy!), the green midi skirt from HARMONY (very 70s inspired!) and the nude mirrored sunglasses from ACNE STUDIOS

 

Shop This Post Icon

 

EL CORTEZ

LAS VEGAS – SEPTEMBER 27th 2016

 

The Dashing Rider Las Vegas Outfit

The Dashing Rider Las Vegas Outfit

The Dashing Rider Las Vegas Outfit

The Dashing Rider Las Vegas Outfit

The Dashing Rider Las Vegas Outfit

The Dashing Rider Las Vegas Outfit

The Dashing Rider Las Vegas Outfit

The Dashing Rider Las Vegas Outfit

Tunic c/o EDITED THE LABEL | Boots MANGO (old) similar HERE | Sunglasses RAY BAN | Bag GUCCI (SMALL VERSION HERE)

Viva Las Vegas! Für die letzten zwei Wochen hat es mich zum dritten Mal in die wohl berühmteste Gambling City verschlagen. In meinem aktuellen THE WEEK Post hatte ich es ja schon ein bisschen angeschnitten: während wir bei unseren letzten Vegas Reisen immer auf dem Strip gewohnt haben und uns dort auch die meiste Zeit aufgehalten haben, stand dieses Mal Downtown im Fokus. Quasi das etwas “coolere” Vegas, wenn man so will. Oder vielleicht eher das originale Vegas.

Hier wurde vor rund 80 Jahren mit Mafia-Geldern das erste Hotel mit Casino erbaut. Abgesehen von der Fremont Street geht es in Downtown eher wenig touristisch zu. Rund um den South Las Vegas Boulevard säumen sich Ikonen amerikanischer Geschichte aneinander. Hier und da fühlt man sich in die Vergangenheit versetzt – alte Casinos, Hotels mit Mitarbeitern in ausgeblichenen Hawaii-Hemden, Zigaretten- und Teppichreiniger-Geruch liegt in der Luft. Manchmal ist es hier und da etwas heruntergekommen – dafür aber echt. Zwielichtig ist es auch. Aber ich mag das oft ganz gerne. Ich trage ein weißes Kleid von EDITED, ältere Westernboots von MANGO und meine GUCCI Dionysus. P.S: Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, bin ich diesmal mit meiner Mama verreist. Sie stand für diesen Post das erste Mal so richtig hinter der Kamera. Ich bin begeistert von ihrem Talent und sehr dankbar, dass sie sich die Zeit genommen hat. Mehr Vegas Posts kommen in den nächsten Tagen!

ENG // Viva Las Vegas! You probably noticed, that I spent the last two weeks in the world capital of gambling – Las Vegas! Whilst visiting the city for the third time I wanted to stay at more “original” places. During our last two travels we stayed at the strip, but this time we booked a hotel in downtown Vegas – such a unique place which is full of american history. I definitely felt relocated in another era – there are a lot of old hotels and motels from the 40s and 50s, casinos and stores. Sometimes it’s a bit seedy, but I like that! I wear a dress from EDITED THE LABEL, old western boots from MANGO and my GUCCI Dionysus. Btw, I traveled to Vegas with my mom and yep, she took all of my outfit pictures. She did a great job, right? More Vegas coming soon! 

Shop This Post Icon

WEEK NO. 38

PALM SPRINGS – SEPTEMBER 25th 2016

 

The Dashing Rider Palm Springs Roadtrip

The Dashing Rider A Trip To Las Vegas

Back Home! Nach knapp zwei Wochen Mini-Roadtrip bin ich gestern wieder in Deutschland angekommen. Die Zeit verging mal wieder viel zu schnell. Besonders wenn ich daran denke, dass ich heute vor genau einer Woche noch bei über 35 Grad durch Palm Springs wanderte. Wir haben uns zwar die meiste Zeit in Las Vegas und Umgebung aufgehalten, aber für ein Wochenende hat es uns ins circa 400 km entfernte Coachella Valley verschlagen. Bereits seit meinem ersten Besuch vor genau drei Jahren bin ich von dem kleinen Wüstenort nicht mehr wegzukriegen. Wir hatten leider nicht viel Zeit, aber für Eis, Tacos und ein bisschen 60s Architektur haben wir uns natürlich Zeit genommen (in den nächsten Tagen wird es auch noch einen kleinen Mini-Mini-Palm Springs Guide geben – selbst dafür hat es gereicht). Zurück in Vegas haben wir die letzte Woche eher relaxed verbracht: ein bisschen Shopping, entspannen am Pool (mein Favorit ist der vom Luxor) und natürlich viele Diner-Besuche. Einen kleinen Abstecher ins NEON MUSEUM war auch noch drin. Geschlafen haben wir dieses Mal im PLAZA HOTEL in Downtown. Bei unseren anderen Vegas-Reisen hatten wir bisher immer Hotels auf dem Strip gebucht. Die sind zwar luxuriöser, dafür aber auch einfach viel touristischer. Downtown hat da seinen ganz eigenen Vibe, der noch viel mehr an das alte Vegas erinnert. Vermutlich waren wir die einzigen Nicht-Amerikaner in unserem Hotel. Aber genau das hat mir so sehr gefallen. Im Plaza wurden übrigens u.a. Szenen für CASINO und JAMES BOND gedreht. Bilder: Stratosphere Tower, The Plaza Hotel Downtown, King’s Highway Palm Springs, Neon Museum, On The Road, Plaza Hotel Rooftop. Song der Woche: No Joy – Mediumship.

ENG // Back home! I arrived yesterday and am (again) surprised how time flies. Exactly one week ago I spent the most amazing weekend in Palm Springs. Even we enjoyed most of the time in and around Las Vegas, we also did a little trip to one of my fave desert cities. We ate tacos and icecream at the ACE HOTEL, did some walks around the city and watched some sixties architecture (A mini Palm Springs guide is already in progress). Back in Vegas we went to the NEON MUSEUM and relaxed a lot by the pool. Btw, this time we decided to stay at a vintage hotel in Downtown Vegas – the PLAZA HOTEL. On my previous trips we’ve always booked hotels on the strip. But this time I wanted to stay at a more non-touristy place. To be honest, the hotels at the strip are more luxurious, but it depends on what you want. We really enjoyed staying with locals at a historical place. The visuals: the Stratosphere tower, The Plaza Hotel in Downtown Vegas, King’s Highway Diner Palm Springs, the Neon Museum Las Vegas, On The Road, Plaza Hotel Rooftop. Song of the week: No Joy – Mediumship

 

Shop This Post Icon