Exploring Cambodia: A Story With Park Hyatt

SIEM REAP – JANUARY 14th 2018 [ANZEIGE]

 

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

 

Welcome to the jungle – Kontraste beim Reisen ziehen mich wohl einfach magisch an. So waren bisher fast alle meiner Trips immer ein Mix aus Stadt und Natur, aus Trubel und Ruhe – Gegensätze die das Reisen erst zu etwas besonderem machen. Nach fünf Tagen Bangkok und städtischem Treiben flog mich THAI AIRWAYS ins gar nicht so weit entfernte Siem Reap.

Nach nur knapp einer Stunde Flugzeit hatte ich kambodschanischen Boden unter den Füßen. Bereits beim Verlassen des Airports fühlte ich mich wie in einer anderen Welt. Die Luft war anders. Noch einmal anders als in Bangkok. Es kam mir noch etwas schwüler vor. Noch wärmer und feuchter. Die Luft roch nach Dschungel. Nach Regen und Sommergewitter. Selbst das schwüle Miami lässt sich damit nicht vergleichen. Genauso anders ist das Lebensgefühl, der Vibe, die Menschen und das Stadtbild von Siem Reap – der Ort wirkt dörflich und klein. Kleine Gassen, überfüllte Straßen, Tuk Tuks und jede Menge Lärm. Wenn die schweren Türen des PARK HYATT SIEM REAP hinter einem zufallen, dann ist es plötzlich still. Wie das Erblicken einer Oase nach einer langen Expedition durch den Dschungel – es riecht nach Blumen, das Geräusch der Ventilatoren ist angenehm, ab und zu hört man ein paar tropische Vögel. Das PARK HYATT SIEM REAP ist eine Institution in der Stadt – in einem historischen Gebäude, das bereits 1955 gebaut wurde. Seit 2013 befindet sich hier das PARK HYATT – eine Luxus-Oase, mitten im Trubel von Siem Reap. Der Look des Hotels ist ein Mix aus traditionell kambodschanischen und indo-chinesischen Elementen, mit einem Wink zu typischen Kolonialismus- und Art Deco-Elementen. Lackiertes Holz, Marmor und Samt geben dem Look einen modernen und luxuriösen finalen Touch. Die Zimmer waren mein persönliches Highlight – lokal inspiriertes Design, ein Badezimmer, das mit einer schweren Holztür zum Schlafzimmer getrennt ist und große Fenster, mit Blick zum Innenhof, die zeitweise so beschlagen waren. Da war er wieder, der Reminder an den Dschungel.

Insgesamt drei Tage hatte ich die Möglichkeit Siem Reap und Umgebung zu erkunden. Durch die perfekte Lage des Hotels ließen sich die Tempelanlagen von Angkor Wat, Bayon und Ta Prohm leicht erreichen. Der Nachtmarkt, Bars und Restaurants sind in unmittelbarer Nähe. Auch wenn der Hauptgrund für eine Reise nach Siem Reap natürlich die antiken Tempel sind, so lohnt sich definitiv auch ein Luxury Stay im Hotel – und damit meine ich für einen kompletten Tag – meine Favoriten: die Signature Massage im Spa des Hotels gefolgt von einem Singapore Sling im Living Room. Der perfekte Ausklang für eine noch perfektere Reise. 


PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

PARK HYATT Siem Reap, Cambodia - A visual Story

ENG // Welcome to the jungle – After my trip to Bangkok PARK HYATT invited me to another asian destination. After a short flight from BKK with THAI AIRWAYS I reached Siem Reap in Cambodia. Even it was only an one hour flight, the difference to Bangkok was really huge. I already noticed it in the air after I left the airport – the air was more humid, it was a lot hotter. It smelt like rain and jungle. I had three days to explore the vibrant city Siem Reap (make sure to go to the old market), the temples Angkor Wat, Bayon and Ta Prohm (which are easily reachable from the hotel) and – of course – some Spa and Wellness sessions at the hotel (make sure to try the signature massage). The PARK HYATT SIEM REAP was the most perfect retreat after a day spending in the hot and humid city, it’s like an oasis in a town full of noise, Tuk Tuks and scooters. What I really liked about the hotel is the perfect mix of different interior influences – the whole hotels atmosphere is about traditional items and decor, topped off with french colonial style and art deco – very well done! If you like to stay at the PARK HYATT SIEM REAP too, the address is Sivatha Boulevard, Siem Reap – Cambodia. 

– In Zusammenarbeit mit PARK HYATT SIEM REAP & THAI AIRWAYS –
All thoughts and ideas are 100% my own! Thank you so much for supporting partner posts and brands that supports this website.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

One Comment