HOMEMADE MARACUJA ICED TEA

9th June 2015

 

The Dashing Rider Homemade Maracuja Iced Tea Recipe

The Dashing Rider Homemade Maracuja Iced Tea Recipe

The Dashing Rider Homemade Maracuja Iced Tea Recipe

The Dashing Rider Homemade Maracuja Iced Tea Recipe

The Dashing Rider Homemade Maracuja Iced Tea Recipe

The Dashing Rider Homemade Maracuja Iced Tea Recipe

The Dashing Rider Homemade Maracuja Iced Tea Recipe

Cuff: c/o ASOS (old) similar HERE | Ring: & OTHER STORIES | Dress: H&M (sold Out) similar HERE | Nail Lacquer: CHANEL No. 18 ‘Rouge Noir’ | Dishtowels: H&M Home | Glasses: VINTAGE (similar HERE) | Pitcher: c/o WESTWING 

Waren die letzten Tage bei euch auch so extrem heiß? Passend zur Hitzewelle habe ich mir am Wochenende einen Eistee überlegt – leicht, fruchtig und garantiert erfrischend. Für einen Krug braucht ihr folgendes:
– 1-2 Liter Leitungswasser
– 2-3 Beutel schwarzen Tee
– 6 Maracujas
– 2 Esslöffel Honig (Agavendicksaft geht auch)
– Limettensaft
– 1 Zitrone
– 3-4 Zweige Rosmarin
– Eiswürfel 
 Für den Eistee braucht man leider etwas Vorlaufzeit. Was für mich, als leicht ungeduldige Person, gar nicht so einfach war, denn der Tee muss im Kühlschrank (je nach eingestellter Temperatur) 2 bis 3 Stunden kalt stehen. Und das wenn man Lust auf Eistee hat! Am besten ist es hier wirklich, sich so früh wie möglich zu überlegen, ob man einen selbstgemachten Eistee trinken möchte – die Spontanität geht hier jedenfalls flöten.
Nun aber endlich zum Rezept: Zuerst 1 bis 2 Liter Wasser kochen, in eine Karaffe gießen und je nach Geschmack 2 bis 3 Beutel schwarzen Tee hinzufügen. Das ganze circa 3 bis 4 Minuten ziehen lassen. Anschließend für circa 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Ihr könnt das Maracuja-Püree selbst machen oder natürlich auch schon fertig kaufen (alternativ kann man auch einfach Maracuja Saft nehmen). Ich habe mich natürlich für die selbstgemachte Variante entschieden: die Maracujas in der Mitte zerteilen, das Fruchtfleisch und die Kerne pürieren und anschließend durch ein feines Sieb streichen. Zur Seite stellen. Wenn der Schwarztee kalt genug ist, beide Zutaten miteinander vermischen. Je nach Geschmack 1 oder 2 Esslöffel Honig und einen kleinen Schuss Limettensaft hinzufügen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und ebenfalls mit in den Krug geben. Anschließend mit 1 bis 2 Zweigen Rosmarin dekorieren. Und natürlich die Eiswürfel nicht vergessen. Fertig ist der Eistee! Er ist zwar etwas trüb und flockig, aber dafür wisst ihr garantiert was drin ist.
Das Ganze ist natürlich immer eine Frage des Geschmacks, wenn ihr den Tee etwas stärker haben wollt, dann könnt ihr natürlich noch einen Teebeutel mehr nehmen, andersrum genauso. Das gleiche gilt auch für die Süße. Am besten versucht man sich da ein bisschen heranzutasten. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!
 
Shop This Post Icon [show_shopthepost_widget id=”786306″]
 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

24 comments